Kategorie: OBR-Aktuell

ACHTUNG: GIFTIGE KÖDER

Mittwoch, der 12. Dezember, 13. 50 Uhr:  Im Waldstück „In der Heide“ sollen giftige Hundeköder – als Frikadellen getarnt-  ausgelegt worden sein.  Die Polizei ermittelt bereits. Wir bitten alle Hundebesitzer bei ihren Spaziergängen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Schützen Sie Ihre Gefährten!

KUNSTRASENPLATZ FÜR GRÜN-WEISS

Der Fußballverein SG Grün-Weiß erhält bald einen Kunstrasenplatz. Die Mittel sind durch den Ortsbeirat Golm und im Haushalt der Stadt Potsdam schon seit Längerem bereitgestellt. Jedoch geriet das Projekt zwischenzeitlich in Gefahr, da für das Areal am Kuhforter Damm ein  rechtsgültiger Bebauungsplan aufzustellen ist:  Denn neben dem Fußballverein sollen hier Flächen und Gebäude für Beachvolleyball, Familiensport, Hundesport und Tennis entstehen (s. Planungen Sportflächen Golm – Eiche). Nun hat die Stadtverordnetenversammlung auf CDU- Antrag heute entschieden, dass einer der SG-Grün-Weiß-Plätze mit strapazierfähigem Kunstrasen ausgestattet wird. Auf einem solchen Belag kann das ganze Jahr über trainiert werden – ein großer Fortschritt für den Golmer Fußball.

Fussballplatz des Vereins SG Grün-Weiß Golm

 

54. ORTSBEIRATSSITZUNG KURZGEFASST

Der Ortsbeirat wählte Sylvia Frenzel (Bürgerbündnis) einstimmig zur neuen Stellvertretenden Ortsvorsteherin. Die Neuwahl war notwendig geworden, da Marcus Krause (SPD) als Ortsvorsteher zurückgetreten  und  nachfolgend Dr. Saskia Ludwig (CDU) als neue Golmer Ortsvorsteherin gewählt worden war.

Aus Anlass der neuen Landesverkehrsplanung, die auch die Golmer Pendler betrifft,  fasste der Ortsbeirat Golm den Beschluss, sich auf der obersten Verwaltungsebene der LHP gegen die Abschaffung der Bahnverbindung Golm – Berlin Friedrichstraße (RB 21) und für eine weitere Linien- und Taktverdichtung einzusetzen.

Im Zuge der Neuordnung der Thomas-Müntzer-Straße soll  der Wegeabschnitt entlang der Bahn auf Vorschlag des Ortsbeirates in „Akazienweg“  umbenannt werden. Der Namensvorschlag muss noch den städtischen Kulturausschuss passieren. Die Anwohner sind in das Verfahren bereits einbezogen. Die Umschreibung der Dokumente übernimmt die Stadt Potsdam dann gebührenfrei.

Der Ortsbeirat unterstützt die Einführung einer Notfall-App, welche analog zu anderen Städte-Notfall-Apps „Potsdam schockt“ heißen soll, und wird zusätzlich prüfen, ob im Ortsteil Golm künftig ein Laien-Defibrillator (Schockgeber) für die Erste-Hilfe-Versorgung stationiert werden kann. Ohne eine schnelle Hilfe, liegt die Wahrscheinlichkeit einen Herzstillstand zu überleben bei 5 Prozent, bei schnellem Einsatz eines Defibrillators bei 70 Prozent.

Der Literaturclub und Verein Kultur in Golm erhalten neue Zuwendungen für ihre Veranstaltungen bzw. den Druck der Zeitschrift „14476 Golm“.

Nähere Informationen auf der Seite Niederschriften, Sitzung vom 13.9. 2018, nach Beschlussfassung des Protokolls.

Nordanbindung

Nach Intervention des Ortsbeirates Golm soll der Bebauungsplan Nr.  147 zur Straßenanbindung des neuen Quartiers nördlich „In der Feldmark“ in die Priorität 1 der Bauverwaltung aufgenommen werden. Darüber hinaus erfolgt die Kennzeichnung des Plans Nr. 157 „Neue Mitte Golm“ als sog. Nachrücker für die Priorität 1.

Die Entscheidung fiel nach den Sitzungen des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr vom 13.3.2018 und 27.3.2018 – s. Niederschriften TOP 4.4. :

13.3.2018

27.3.2018

 

Karl-Liebknecht-Straße

Der Antrag auf Umbenennung der Golmer Karl-Liebknecht-Straße wurde von B´90/Grüne   aufgrund der Einsprüche  – u. a. des Ortsbeirates Golm –  nach über einem Jahr zurückgezogen. Der Vorschlag der Universität Potsdam für eine „Clara-Immerwahr-Straße“ soll dagegen auf Beschluss des Ortsbeirates Golm im neuen Universitäts-Quartier nördlich von „In der Feldmark“ umgesetzt werden.

OBR-Beschluss TOP 4 – 15.3.2018

 

Die Niederschriften…

…der Ortsbeiratssitzungen aus dem Jahr 2017 sowie aus dem laufenden Jahr 2018 werden regelmäßig auf dieser Website eingestellt und Sie können sich diese Niederschriften als PDF hier anzeigen lassen.